Logo Ente

e!DET

DAS SYSTEM DER ELEKTRONISCHEN ZUENDER

e! DET ist ein fortgeschrittenes, modernes System zur Entzündung von Sprengsätzen. Das System zeichnet sich durch die große Zuverlässigkeit sowie die Präzision der Verzögerungszeit der Detonation aus, dank dem es in Bergwerken, Steinbrüchen, beziehungsweise auch bei Abrissarbeiten zum Einsatz kommen kann.

In die Zusammensetzung des Systems e! DET kommen drei Hauptbestandteile:

  • Logger - die programmierende Vorrichtung, die die Erstellung von Metriken der Sprengungen sowie das  Programmieren des Netzes der Zünder erledigt
  • Blaster - die Vorrichtung zur Verifikation des Anschlusses der Sprenglinie und der Abfeuerung der Zünder
  • Zünder - das Anzündhütchen mit dem Modul der elektronischen Verzögerung

Zu den wichtigsten Eigenschaften des Systems e! DET  gehören:

  • die volle Kontrolle der Sprenglinie
  • Logger und Blaster betätigen bis zu 500 Zünder auf einer Linie
  • ein Sprengschein kann bis zu 4000 Zündern umfassen  (bei der gleichzeitigen Verbindung von acht Blastern)
  • die frei programmierbare Verzögerung der Detonation
  • im Bereich 0 ÷ 8000 ms. mit Schritt 1 ms
  • die Verifikation der angeschlossenen Sprenglinie  vor ihrer Schärfung
  • die Speicherung der Information über die durchgeführten Sprengungen
  • gegenseitige Kommunikationsverkehr zwischen Logger oder Blaster und den Zündern mit Hilfe der Zweikabel Sprenglinie
  • der schnurlose Kommunikationsverkehr zwischen Logger und Blaster
  • die Möglichkeit zur Bildung der Schusslinie am Computer, mit Hilfe der dafür vorgesehenen Software oder direkt in der programmierenden Vorrichtung

Die Anfragen richten Sie bitte an:

Broschüre:


pdf E!DET Eng (416 KB)

2 Format2403
Leuchtensystem 1